Viehzucht, Landwirtschaft und IoT

Artikel

Mit IoT zu mehr Effizienz und Tierwohl in der Landwirtschaft

Die Ausweitung der landwirtschaftlichen Nahrungsmittelproduktion ist die Folge einer ständig wachsenden und anspruchsvollen Weltbevölkerung. Dieser steigenden Nachfrage steht die weltweite Sorge um die schwindenden natürlichen Ressourcen wie fruchtbares Land und Wasser entgegen. Hinzu kommt, dass heutige Verbraucher dem Wohlergehen der Tiere eine höhere Bedeutung beimessen als vorangegangene Generationen.

Intelligente Fernüberwachung und automatisierte Steuerungen

Ein gutes Betriebsmanagement, dazu gehört auch die Beobachtung und Pflege der Tiere, schließt bei Landwirten den regelmäßigen Rundgang auf dem Hof ein. Den steigenden Ansprüchen bei zunehmender Nachfrage kann damit allein jedoch nicht mehr Rechnung getragen werden. Für die zusätzliche Qualitätssicherung braucht es vielmehr neue effiziente Prozesse.

Moderne Lösungen machen sich dafür das Internet der Dinge (IoT) zu nutze. Sie helfen Landwirten, verschiedene Bereiche ihres Betriebs zentral fernzuüberwachen. So können sie nicht nur den Standort ihres Viehs verfolgen, sondern auch beispielsweise Fütterungen, Reinigungen, Beleuchtung und Temperaturregelungen automatisieren. Bei Bedarf ist es auch möglich, das System zur Gesundheitsüberwachung der Tiere einzusetzen.

Vom Ammoniakgehalt am Hof bis hin zu Vitalfunktionen

Die IoT-Viehüberwachung von Melita.io nutzt intelligente Sensoren. Sie werden entweder auf dem Hof installiert, vom Vieh in Form von elektronischen Bändern getragen oder von Kühen oder anderen großen Tieren zur Überwachung der Vitalfunktionen eingenommen. Die Sensoren sammeln beispielsweise Informationen über den Ammoniakgehalt am Hof, messen die Herzfrequenz oder den Blutdruck eines Tieres oder geben Auskunft über den Fortpflanzungszyklus. Dafür senden sie die Daten in Echtzeit an eine IoT-Plattform, auf der sie Landwirte einsehen können.

Da die Sensoren die Informationen über das LoRaWAN- oder Narrowband-Netzwerk von melita.io übermitteln, wird nur sehr wenig Strom benötigt. Zugleich bedeutet das: lange Lebensdauer ohne Batteriewechsel, auch bei großen Übertragungsreichweiten.

Diverse Vorteile für den Landwirt und sein Vieh

Durch das Auslesen und Analysieren der Daten können Landwirte nachhaltige und datengestützte Entscheidungen treffen und das gesamte Betriebsmanagement optimieren. Gesteigerte Effizienz, Produktivität und Produktqualität gehen dann Hand in Hand mit geringeren Betriebskosten. Nicht zuletzt kommt die moderne IoT-Technologie auch dem Wohl der Tiere zugute, das nach wie vor eines der größten Anliegen ist.

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten erfahren möchten, wie melita.io Ihr Unternehmen bei der Nutzung der Vorteile des Internets der Dinge (IoT) unterstützen kann, kontaktieren Sie uns.

Sind Sie bereit für einen Test?Bestellen Sie unser kostenloses M2M Trial Bundle!

Egal, ob Sie die Anbindung Ihrer Endgeräte testen wollen oder einen Proof of Concept (PoC) für einen Kunden realisieren, unser M2M Trial Bundle ist der schnellste Weg zur passenden Konnektivität. Das Testpaket beinhaltet 10 SIMs mit einem attraktiven „Data & SMS“-Pool und einer Laufzeit von 90 Tagen.

Kostenlos 10 SIM-Karten mit 100 MB und 100 SMS (Pooling) für 90 Tage.